Druckverfahren - Siebdruck

Schablonensiebdruck - umweltfreundlich

Beim Schablonensiebdruck wird zunächst das Motivdesign als Folienschablone mit dem Schneideplotter ausgeschnitten. Die Folie wird im Anschluss auf ein Nylonsieb überführt. Die Farbe wird an den ausgeschnittenen Bereichen mit einer Rakel tief in das Textil eingepresst. Die anschließende Hitzefixierung findet mit der Transferpresse bei 150°C statt.

Das Schablonensiebdruckverfahren ist im Vergleich zum Fotosiebruck umweltfreundlicher, da keine fotosensible Chemiekalie, wegen fehlender Siebbelichtung, benötigt wird.

Die Farben sind langlebig, auf wasserbasis, lösemittel- und geruchsfrei, erfüllen die ÖkoTex100-Kriterien und wurden vegan hergestellt (Texprint-AQ-Farbe).

 

Hier die Umweltvorteile des Schablonensiebruck im Überblick:

- lösungsmittelfrei

- Farbe auf wasserbasis

- vegane Farbe

- keine fotosensiblen Chemikalien

- keine aggressiven Waschmittel für die Siebe

Foto copyright Fa. Rehfeld-Shirts